beitraegetuserste-1024x538

Unterhaltsame Punkteteilung beim Spiel der ersten Mannschaft

Bei herbstlichem Wetter hatte unsere Erstvertretung am Sonntagnachmittag den SuS Langscheid/Enkhausen zu Gast. Die Vorzeichen ließen ein spannendes Spiel vermuten ,da unsere Mannschaft die letzten zwei Spiele eine vor allem kämpferisch sehr ansprechende Leistung ablieferte und nach dem letzten Spiel nun auch noch 3 Neuzugänge begrüßen durfte, welche allesamt für fußballerische Qualität stehen und ja teils auch schon gut bekannt sind im Waldstadion. Der Gast hatte aus den ersten 4 Spielen bereits 9 Punkte geholt und ist somit gut in die Saison gestartet.

Unsere 3 Neuzugänge befanden sich auch prompt in der Startelf, welche folgendermaßen vom Trainerteam Grebe/Bigge/Martin auf den Platz geschickt wurde: Fillies, Kneer, Jürgens, Gomes, Mustafa, Kurt, Kleinhorst, E. Dünschede, Weische, Lampros, Maliqi. Auf der Bank saßen zunächst Maag, Amor, Roß, Pruski und R. Dünschede.

Das Spiel sollte dann halten, was es versprach und es wurde gerade für den neutralen Zuschauer ein sehr unterhaltsamer Nachmittag mit vielen Toren und Torraumszenen auf beiden Seiten. Den besseren Auftakt erwischten hierbei die Gäste, die durch Klauke in der vierten Minute nach einem guten Drehschuss die Führung erzielten. Unsere erste Mannschaft ließ sich allerdings nicht beirren und hatte gerade in der ersten Halbzeit den absoluten Willen, dem Gegner den Schneid abkaufen zu wollen und so kam dann in der 21. Minute auch der verdiente Ausgleich durch „Lello“ Lampros. Dabei sollte es aber nicht bleiben und der TuS schoss bis zur Pause auch noch eine völlig verdiente 3:1 Führung heraus, indem Heimkehrer Maliqi direkt wieder seine Treffsicherheit unter Beweis stellte und auch Jürgens den Ball kurz vor der Pause noch über die Line drückte.

Nach dem Pausentee war das Spiel dann zunächst etwas zerfahren und es dauerte 12 Minuten, bis wieder etwas Erwähnenswertes passierte. Leider war es erneut Klauke, der den Torreigen in der zweiten Hälfte eröffnete und für den Gast von der Sorpe auf 3:2 verkürzen konnte. Fünf Minuten später hatte der TuS in der Defensive den Ball eigentlich schon erobert, konnte aber nicht sicher klären, wodurch nach einer präzisen Flanke der Ball von Rene Weissbach zum 3:3 eingeköpft wurde. Das Spiel war nun wieder offen und es ergaben sich auf beiden Seiten mehr und mehr Räume, da beide Mannschaften den Sieg wollten. Hier hatten die grün-weißen Füchse insgesamt die besseren Chancen, kamen daher auch verdient nach einem schönen Spielzug über rechts durch den Doppelpacker Maliqi zum 4:3 und befanden sich schon fast auf der Siegerstraße, da man auch noch 2 sehr gute Chancen freistehend vor Torhüter Seidel vergab und sogar nochmal ein Tor erzielte, was leider etwas zweifelhaft wegen Abseits aberkannt wurde. Langscheid/Enkhausen war richtig gefährlich nur noch einmal durch einen Freistoß aus 30 Metern, den Fillies aber entschärfen und zur Ecke lenken konnte. In der 85. Spielminute kam es dann zur insgesamt unglücklichsten Szene des Tages, in der der Ball Simon Kneer im eigenen Sechzehner an die Hand sprang und der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Zu allem Unglück dazu kam dann noch, dass Fillies beim Schuss vom Meisterjahn noch leicht am Ball war, es aber letztlich nicht schaffte, den Ball vom Einschlagen ins Netz abzuhalten.

Zieht man ein Resümee vom heutigen Spiel, kann man sich sicherlich ärgern, da die Leistung der Mannschaft einen Sieg durchaus verdient gehabt hätte. ABER nachdem alle ein wenig zur Ruhe gekommen sind, sollte eher die Zuversicht für die kommenden Aufgaben überwiegen, da man nun zusätzlich zur kämpferischen Komponente auch noch die fußballerische auf den Platz gebracht hat. Außerdem hat die Mannschaft in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt. So gilt es nun nächsten Sonntag beim Auswärtsspiel gegen die SG Serkenrode/Fretter einen neuen Anlauf zu unternehmen, um den ersten Dreier der laufenden Saison einzuspielen. Hierzu setzt der Verein auch einen Fanbus ein, der um 13:30 Uhr am Sportplatz abfährt, Antsoß ist um 15:00 Uhr. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung. Um die Größe des erforderlichen Busses ermitteln zu können, wird um namentliche Anmeldung bei Thomas Weber (Tel 01578 5589775 oder 02932 890296 oder thomas.weber@tus-vosswinkel.de) gebeten.

Bleibt sportlich!