beitraegetuserste-1024x538

Erstes Bezirksliga-Auswärtsspiel steht vor der Tür

Nachdem am vergangenen Sonntag um 16:50 Uhr der Abpfiff ertönte, war die Freude groß. Der TuS hatte soeben drei Punkte im ersten Spiel nach jahrelanger Bezirksliga-Abstinenz geholt. Ein toller Start, der den Jungs Selbstvertrauen geben dürfte. Der Fokus liegt aber spätestens seit Montag wieder vollends auf der nächsten Aufgabe. Das erste Auswärtsspiel steht auf dem Programm. Gastgeber wird Mitaufsteiger TuS Neuenrade (Meister A-Liga Lüdenscheid) sein.

Neuenrade mit Niederlage zum Saisonstart

TuS Neuenrade bestritt seinen Saisonauftakt bereits am vergangenen Samstag, auswärts bei der FSV Bad Wünnenberg/Leiberg. An diesem Tag war für den Neuling jedoch nicht viel zu holen. Die heimstarke Fußballspielvereinigung gewann das Match deutlich mit 7:1. Für TuS-Coach Marco Grebe allerdings überhaupt kein Grund das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Im Gegenteil: „Ich erwarte eine ganz andere Mannschaft aus Neuenrade als letzte Woche. Sowohl personell als auch von der Einstellung her. Aus meiner Sicht wird es ein ganz schweres Auswärtsspiel werden“, so der TuS-Übungsleiter. Auch im letzten Aufeinandertreffen der beiden Aufsteiger, in der Wintervorbereitung der Saison 18/19, war es ein Spiel auf Augenhöhe. In einem torreichen und ausgeglichenen Spiel, hieß es am Ende der 90 Minuten 4:4-Unentschieden.

TuS muss Ausfälle kompensieren

Die Vorfreude auf das nächste Spiel ist groß und die Zielvorgabe definiert: „Wir wollen auf jeden Fall etwas Zählbares aus Neuenrade mitnehmen“, ließ Grebe am Rande des Abschlusstrainings am Freitagabend verlauten. Dass mit Ohlmeyer, Dünschede, Schmitz, Silva Texeira, Höckel und Kauke sechs Leistungsträger nicht auflaufen können, macht die Sache nicht einfacher. Der Kader ist aber breit genug aufgestellt, um auch diese Ausfälle kompensieren zu können. Als Kollektiv funktioniert das Team wunderbar. Es wird, wie so oft, auf die richtige Einstellung ankommen. Jeder muss bereit sein, für den Anderen Wege mitzugehen. Wir dürfen also gespannt sein, wie sich der Meister der Arnsberger A-Kreisliga in seinem ersten Bezirksliga-Auswärtsspiel schlägt.

Nach der tollen Unterstützung der zahlreichen Fans am vergangenen Sonntag, erhofft sich die Mannschaft auch in Neuenrade einige grün-weiße Anhänger. In diesem Sinne…

Bis dahin! Geiler TuS!