beitraegetuserste

10:0 gegen Allendorf – TuS I stößt das Meisterschaftstor weit auf!

Das Spiel unserer Ersten hatte gestern ein besonderes Flair. Unsere Meister-Damen feierten ihren Titel und unsere Erste gleichzeitig. Das war eine Stimmung im Waldstadion, die man erlebt haben muss.

Hochkonzentrierte und engagierte Leistung der Füchse

Unser Trainerteam schickte für die Aufgabe gegen den Tabellenvorletzten folgendes Team aufs Kunstgrün: Fillies, Höckel, Kneer, Knoche, Strunz, Ohlmeyer, Kleinhorst, Dünschede, Nölke, Jürgens, Silva. Auf der Bank nahmen zunächst Kaiser, Schott, Maliqi, Gomes und Käthler platz.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Unser Team ging hochkonzentriert und engagiert von der ersten Minute an zu Werke und überforderte mit agressivem Angriffspressing den Gegner. Diesmal passte im Gegensatz zm letzten Spiel in Grevenstein auch das Passspiel und so war es keine Überraschung, dass das erste Tor bereits in der 6. Spielminute durch den ältesten Spieler auf dem Feld, Magno Silva, fiel. Das war dann auch der sogenannte “Dosenöffner” und bis zum Halbzeitpfiff fielen noch FÜNF weitere Treffer. Dabei konnten sich Nico Höckel (12.), Pascal Nölke (15.), Erik Dünschede (16.), Lars Kleinhorst (20.) und erneut Magno Silva (41.) in die Torschützenliste eintragen. Selbstverständlich war dabei ein Tor schöner als das andere und es würde hier den Rahmen sprengen alle Treffer zu beschreiben.

Verändertes Team in Halbzeit Zwei

Kurz vor bzw. in der Halbzeitpause nahm das Trainergespann bereits alle drei möglichen Wechsel vor um angeschlagene Spieler zu schonen. Vom Feld ging dabei die komplette zentrale Mittelfeldachse Kleinhorst, Ohlmeyer und Nölke. Ins Team kamen Käthler, Gomes und Maliqi. Weitere vier Treffer fielen dann noch im zweiten Durchgang. Zunächst vollendete Timo Jürgens seine einzige Großchance im Spiel nach schöner Vorarbeit von Jannis Käthler (57.). Anschließend traf noch der fleißige Erik Dünschede (62.) und zwei mal Ardian Maliqi (65. und 75.).

Ein zweistelliges Ergebnis der hochverdienten Art. Der Jubel in der Kabine kannte keine Grenzen als auch noch das Ergebnis aus Affeln (3:0 gegen Küntrop) bekannt wurde. Damit ist der Vorsprung auf die Verfolger auf 10 Punkte angewachsen und aus den restlichen vier Spielen gilt es noch drei Punkte zu holen. Die würde das Team am liebsten schon am kommenden Donnerstag um 19:30 Uhr in Balve einfahren. Diese Aufgabe hat es allerdings nochmal in sich, denn das Team von Jan Gajewski ist die zweitbeste Mannschaft der Rückrunde.

Der Vorstand plant zu diesem Spiel einen Bus einzusetzen um möglichst viele Anhänger gegen einen kleinen Kostenbeitrag mit nach Balve nehmen zu können. Wir werden an dieser Stelle noch veröffentlichen wann der Bus am Donnerstag am Vereinsheim losfährt und bei wem man sich dafür anmelden kann. Also, bitte nichts anderes vornehmen und unser Team am Donnerstag unterstützen !!!!!!

Wir sehen uns in Balve !!!!!
#geilerTuS

 

Spieler des Spiels und Szene des Spiels vergeben wir heute an die gesamte Mannschaft und die 10 schön herausgespielten Tore !!!!