ergebnistusbachum

…wieder nix mit Derbysieg!!!

Nach der 2:4 Niederlage im Derby gegen den SV Bachum/Bergheim herrscht “Katerstimmung” im Waldstadion.

In einem intensiv geführten Spiel trafen sich die Nachbarn auf Augenhöhe und lieferten sich bei “Novemberwetter” einen guten Derbyfight, bei dem Bachum am Ende die Nase vorn hatte.

Folgendes Team schickten unsere Trainer auf den Platz: Tölle, Strunz, Knoche, Berens, Höckel, Schott, Kleinhorst, Nölke, Maliqi, Silva, Tobias Keute. Auf der Bank nahmen zunächst Fillies, Gomes, Diniz, Mika und Schmitz platz.

Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Marek Kaiser ist noch schwerer verletzt als gedacht, wird in der kommenden Woche am Sprunggelenk operiert und fällt die komplette restliche Hinserie aus. Aber immer wenn’s eng wird bei den Füchsen, dann halten sie zusammen. Prompt sprang AH-Torwart Udo Tölle in die Bresche, trainierte einmal diese Woche und hütete gestern mit seinen 47 Jahren das TuS-Gehäuse. An dieser Stelle schon mal GUTE BESSERUNG MAREK  und DANKE UDO !

Defensiv-Taktik geht nicht auf

Vosswinkel zog sich zu Beginn gegen die spielstarken Bachumer weit in die eigene Hälfte zurück und versuchte den Gast dort zu attackieren um bei Ballgewinn schnelle eigene Angriffe zu fahren. Das Team bekam aber nicht den richtigen Zugriff. Immer wieder war man einen Schritt zu spät an den Gegenspielern und konnte das gute Bachumer Kombinationsspiel selten unterbinden. So gab Marek Pfeil bereits in der 11. Spielminute einen Warnschuss aus 5m ab, den “Zoßke” Tölle noch zur Ecke klären konnte. In der 16. Minute war es dann erneut Marek Pfeil, der schön freigespielt zum 1:0 für die Gäste ins lange Eck verwandelte.

Umstellung bringt TuS zurück ins Spiel

Der TuS reagierte prompt, stellte auf das gewohnte Mittelfeldpressing um und Coach Grebe und sein Co. Bigge trieben das eigene Team nun lautstark weiter nach vorn. Das sollte Früchte tragen. Unsere Mannschaft agierte fortan zweikampfstark und bekam immer besseren Zugriff. Bachum hingegen zeigte sich verunsichert und geriet unter Druck. Den ersten Vosswinkeler Warnschuss gab dann Ardian Maliqi in der 21. Minute ab als er aus halblinker Position knapp übers Bachumer Tor schoss. Eben dieser Maliqi war es dann auch, der den 1:1 Ausgleich in der 26. Spielminute durch einen direkten Freistoß nach Foulspiel an Magno Silva beisteuerte.

In der 40. Spielminute war es dann eine Flanke von Philipp Bork, die mit Glück und Wind im langen Eck zum 2:1 für Bachum einschlug. Nur drei Minuten später gelang dem TuS aber erneut der Ausgleich. Nach einem Foulspiel an Magno Silva legte sich Lukas Berens den Ball aus 25m zurecht. Den direkten Freistoß konnte Bachum noch blocken, nicht aber Magno Silva der den Abpraller zum 2:2 verwandelte. Damit ging’s in die Halbzeit.

Bachum hat das glücklichere Ende für sich

Nach dem Seitenwechsel schenkten sich beide Teams weiterhin nichts. Es blieb das intensiv geführte Spiel und beide Mannschaften hatten mehrmals die Führung auf dem Fuß:

  • (53.) Lukas Berens kommt 7m vor dem Tor knapp zu spät.
  • (70.) Udo Tölle wehrt im 1 gegen 1 einen Ball sehenswert ab.
  • (73.) Nico Höckel schießt den Ball aus 20m an den Querbalken des Bachumer Gehäuses.

In der 84. Spielminute war es dann Ben Braukmann, der mit seinem starken linken Fuß die 3:2-Führung für Bachum besorgte, als er ungehindert aus 20m abziehen konnte. Das 4:2 in der Schlussminute hatte dann nur noch kosmetischen Wert.

Nix isses also mal wieder mit einem Derbysieg für die Füchse. Trotzdem war es eine ordentliche Leistung unseres Teams und Kleinigkeiten haben letztendlich über Sieg und Niederlage entschieden.

Außer für die Trainingsgruppe B (Spieler mit Nachholbedarf) ist jetzt erstmal Trainingsfrei übers Wochenende. Köpfe frei kriegen Jungs und dann geht’s nächste Woche weiter !!!!

Spieler des Spiels: Udo Tölle, der sich mit 47 Jahren nochmal für die “Erste” zur Verfügung stellte.

Szene des Spiels: Das spielentscheidende 3:2 durch Ben Braukmann, der sich gut durchsetzt und stark abzieht.

UB