spielankuendigungoevtus1718

Voßwinkel zu Gast zum Spitzenspiel in Oeventrop

Nach der strittigen Kollektivstrafe am letzten Spieltag, bei der alle Kreisliga-Partien abgesagt wurden, geht der Blick nun gen Oeventrop. Am Sonntag um 15:00 Uhr gastiert unsere erste Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz in den Oeren beim Tabellenzweiten, ein echtes Spitzenspiel also.

Favoritenrolle beim Gegner

Die Ausgangslage ist dabei klar: der Favorit aus Oeventrop besitzt dieses Jahr nicht nur eine der gefährlichsten Offensivreihen der Saison, sondern weiß auch in der Defensive zu gefallen. Mit nur 12 Gegentoren stellt der Gegner die beste Abwehr der Liga. Auch verlor das Team von Trainer Lars Rathke äußerst knapp und erst kurz vor Schluss im Pokal am vergangenen Mittwoch gegen den Bezirksligisten TuS Langenholthausen. Unsere Mannschaft ist also gewarnt.

Nichtsdestotrotz reisen unsere Mannen aber nicht nach Oeventrop, um Punkte abzugeben. Man möchte den Aufwärtstrend nach den letzten Siegen gegen Beckum sowie Küntrop aufrechterhalten und möglichst etwas Zählbares mitnehmen. Dies wird jedoch nicht nur aufgrund der aktuell starken Form der Oeventroper ein schwieriges Unterfangen. Historisch bedingt waren die Spiele zwischen Oeventrop und Voßwinkel immer hart umkämpft, mit Siegern auf beiden Seiten.

Deshalb weiß auch Co. Trainer Uli Bigge um die Schwere des anstehenden Auswärtsspiels: „Oeventrop ist für einige sicherlich eine dicke Überraschung im bisherigen Saisonverlauf. Für mich kommt das aber nicht von ungefähr. Seit Jahren schon spielt dort ein junges, hungriges und vor allem schnelles Team, das dieses Jahr sein Potenzial auszuschöpfen scheint. Wir müssen läuferisch dagegen halten und hoch konzentriert in unseren Aktionen sein, dann wird es ein spannendes Spiel mit offenem Ende.“

Intensive Trainingseinheiten, Personalsorgen bleiben

Daher wurde in den letzten Tagen und auch wegen des abgesetzten Spieltags intensiv trainiert. Das Trainergespann um Grebe und Bigge, die erst kürzlich beim TuS Voßwinkel über die laufende Saison hinaus verlängert haben, ließen sich einiges einfallen, um die Mannschaft auf das Spitzenspiel vorzubereiten. Personell bleibt dabei alles beim Alten. Die Langzeitverletzten reisen weiterhin der Mannschaft hinterher und Thomas Klein bleibt der zuletzt sichere Rückhalt bei den Grün-Weißen.

Es ist also alles angerichtet für ein spannendes Spiel in den Oeren. Wie wir die Oeventroper kennen, gibt’s vor Ort sicherlich auch fast genauso gute Bratwürste wie bei uns. Nur das Bier mag vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig sein… Lasst euch davon aber nicht abschrecken! Freut euch auf ein spannendes A-Liga Spiel und unterstützt unsere Mannschaft!