beitraegetuserste-1024x538

TuS Vosswinkel ergattert Platz an der Sonne

Der elfte Spieltag der Arnsberger A-Kreisliga ist gelaufen. Durch die Punkteteilung des SV Bachum/Bergheim und der SG Grevenstein/Hellefeld-Altenhellefeld, sowie des gleichzeitigen 3:0-Auswärtserfolgs des Turn- und Spielvereins bei der SG Allendorf/Amecke grüßt die Mannschaft aus dem Fuchsdorf nun von der Tabellenspitze.

Engagierter Auftritt in Halbzeit eins

Wie Trainer Marco Grebe und Uli Bigge in der Kabinenansprache prophezeiten, konzentrierte sich der Gastgeber fast ausnahmslos auf das Spiel gegen den Ball. Das Trainergespann hatte aber offensichtlich die richtigen Worte gefunden. Den Anweisungen die Laufarbeit hochzuhalten, den Ball laufen zu lassen und geduldig zu spielen wurden folge geleistet. So legten die Gäste einen engagierten, fokussierten Auftritt hin. Zwar fehlte es in einigen Offensivaktionen an der Passgenauigkeit und den „einfacheren“ Pässen, trotzdem erarbeitete sich der TuS einige Torchancen und wurde dann, in der 30. Minute, auch dafür belohnt. Riad Amor wurde im gegnerischen 16er wunderbar in Szene gesetzt und verwertete eiskalt zur 1:0-Führung. Mit diesem Ergebnis ging es eine Viertelstunde später auch in die Kabine.

Doppelschlag besiegelt Sieg

Fast legte der TuS einen Blitzstart hin. Unmittelbar nach Beginn der zweiten Hälfte hatte Timo Jürgens das 2:0 auf dem Fuß, konnte den Ball aber leider nicht im Tor unterbringen. In der Folge sahen die Zuschauer in Allendorf ein ähnliches Spiel wie im ersten Durchgang. Mit dem Unterschied, dass Vosswinkel nun in seinen Offensivbemühungen zielstrebiger wurde. Es dauerte schließlich bis zur 63., respektive 67. Minute bis der TuS mit einem Doppelschlag durch Amor und dem eingewechselten Maliqi den Deckel auf die Partie machte.
Erwähnt werden soll natürlich auch, dass der ansonsten fast beschäftigungslose Torwart Fabian Fillies, sich beim Stande vom 2:0 mit einer starken Parade auszeichnen konnte und dem Gast so die „Null“ festhielt.
Es blieb letztendlich beim verdienten 3:0-Sieg. Somit konnte der Gast glücklich und mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. „Ich habe zwar kein Tor geschossen, aber laut Uli habe ich den schönsten Rück- und Querpass des Spiels gespielt. Und wenn Marvin nicht den Kopf wegzieht, prallt der Ball von seinem Kopf ins Tor. Aber egal, gewonnen ist gewonnen“, so ein auch mit seiner eigenen Leistung zufriedener Noel Gomes.

Nächsten Sonntag gegen Balve/Garbeck

Der TuS steht somit das erste Mal seit dem dritten Spieltag der vergangenen Saison wieder ganz oben in der Tabelle. Netter Anblick, mehr aber auch nicht. Insbesondere in dieser Liga bedeutet das zu diesem Zeitpunkt überhaupt nichts. Wie der TuS selber schon zu spüren bekommen hat, kann jeder jeden schlagen. Es ist also nicht verwunderlich, dass Platz eins und zehn grade einmal sieben Punkte trennen.
So liegt ab heute der Fokus auf nächsten Sonntag. Denn da wartet das nächste schwere Spiel auf den TuS. Gast im Waldstadion ist die SG Balve/Garbeck. Bis dahin!

Geiler TuS!

Spieler des Spiels:

  • Riad Amor – Doppelpack!
  • Lars Kleinhorst – bestechendes Aussehen, herausragende Pass- und Zweikampfquote!

Szene des Spiels:

  • Das erlösende 2:0 – Dies brachte Sicherheit und Ruhe ins eigene Spiel!
Veröffentlicht in TuS I