Mannschaftsfoto

TuS unterliegt TuRa mit 1:5 – Pokalspiel vor der Brust

Vom Ergebnis her enttäuschend, von der Leistung aber nicht. Aus der 1:5 Niederlage im Auftaktspiel der Saison kann der TuS Voßwinkel zwar nichts Zählbares mitnehmen, jedoch die Gewissheit, dass man auch gegen starke Gegner in der Bezirksliga mithalten und sie in Bedrängnis bringen kann.
Freienohl nahm zunächst das Heft in die Hand. Voßwinkel hatte einige Mühe. Und so fiel in der 17. Spielminute auch der Führungstreffer für den Turn- und Rasensportverein durch den ehemaligen und dort auch noch wohnhaften Voßwinkeler Torben Keute im Nachsetzen.
Voßwinkel hielt nun stärker dagegen und bemühte sich. Dies wurde auch belohnt. Denn schon in der 27. Minute erzielte Timo Jürgens den Ausgleich zum 1:1.
Freienohl versuchte weiter der Partie seinen Stempel aufzudrücken. Mit dem erneuten Führungstreffer zum 1:2 in der 40. durch Sebastian Bergknecht gelang dies auch. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.
TuS Coach Grebe stellte in der Halbzeit das System um. Und dies sollte Wirkung zeigen. Fortan war die Heimelf diejenige, die mehr vom Spiel hatte und einige Male gefährlich vor das Freienohler Tor kam. Gute Einschussmöglichkeiten von "Pudding" Jürgens und Erik Dünschede blieben jedoch ungenutzt.
Und so nahm das Schicksal seinen Lauf. Als Freienohl mal wieder im Voßwinkeler 16er auftauchte, wurde einer ihrer Spieler relativ unnötig gefoult. Klare Entscheidung: Strafstoß! Christopher Graf ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zur 1:3 Führung.
Damit war dem TuS an diesem Tag das Genick gebrochen. Freienohl nutze die Situation und die folgenden Möglichkeiten eiskalt aus. So erhöhten die Mescheder kurzerhand um zwei weitere Tore auf 1:5.
Die Messe war damit endgültig gelesen.
Aus Sicht der Füchse hatte man sich den Saisonstart sicher anders erhofft, aber es wird ja noch genug Gelegengeiten zum Punkten geben, z. B. nächstes Wochenende beim Aufsteiger Winterberg/Züschen.
Vorher steht allerdings noch die erste Runde im Kreispokal an. Am Mittwoch Abend muss die Mannschaft bei der SG Balve/Garbeck antreten. Das letzte Aufeinandertreffen mit dieser Mannschaft hat ganz Voßwinkel in guter Erinnerung. An einem Donnerstag-Abend in der Rückrunde der Saison 2018/2019 siegte man in Balve mit 0:1 und machte damit die Meisterschaft in der A-Kreisliga und den damit verbundenen Aufstieg vorzeitig perfekt.
Dieses mal gilt es, sich mit einem Erfolgserlebnis Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zu holen. Die Coaches Grebe und Bigge setzen die Priorität jedoch ganz klar und auch etwas mehr als sonst üblich auf die Meisterschaft. So wird es am Mittwoch zu Rotationen im aktuell kleinen Kader kommen. Die Mannschaft soll zudem eine kräftige Unterstützung unserer Reserve bekommen, so dass einige Spieler für die Meisterschaft geschont und fit gemacht werden können.
Der TuS hofft auf die Unterstützung einiger Fans, damit der Abend erfolgreich gestaltet werden kann.