beitraegetuserste-1024x538

TuS I verliert auch das zweite M-Spiel im neuen Jahr

Viel hatte sich unsere Erste für das zweite Spiel nach der Winterpause vorgenommen. Am Ende stand man aber erneut mit einer hohen Niederlage und leeren Händen da.

Ernüchterndes Ergebnis im ersten Heimspiel 2020 um Punkte

Die Fakten zum Spiel sind schnell erzählt:

Das Team von Marco Grebe und Uli Bigge hatten sich viel vorgenommen für die Partie gegen den Tabellensiebten. Endlich wollte man sich für die gute und intensive Arbeit in der Rückrundenvorbereitung belohnen. Daraus wurde aber nichts, denn bereits zur Pause führte der Gegner mit 5:0 (5. 23. 37. 42. 45.) im heimischen Waldstadion. Dabei war die Mannschaft keineswegs fünf Tore schlechter als die Gäste, nach vorne sah es immer wieder sehr gefällig und zielstrebig aus. Dort fehlte aber das nötige Quäntchen, um die sich bietenden Gelegenheiten auch in Tore umzumünzen.

Leider machte es unser Team in der Arbeit nach hinten nicht so besonders gut. Stellungsfehler und individuelle falsche Entscheidungen begünstigten alle fünf Treffer des Gegners. So ging die Mannschaft bereits mit hängenden Köpfen in die Halbzeitpause.

Da das Spiel bereits zur Halbzeit gelaufen war, fassen wir  uns auch für den zweiten Durchgang kurz und übernehmen den Text der Westfälichen Rundschau: "In der 75. Minute erhöhte Matthias Schmidt-Holthöfer auf 6:0, ehe der TuS Voßwinkel durch zwei Tore von Timo Jürgens (78./88.) noch zu einer Ergebniskosmetik kam."

Das war sehr ernüchternd und Spieler und Trainer brauchten sicher länger als eine Nacht um diese Niederlage zu verdauen. Aber wie man die Füchse kennt, werden wir uns nun schütteln und dann geht's weiter, denn es ist noch nichts verloren.

#wirGebenWeiterGas

#FüchseGebenNiemalsAuf

#geilerTuS