beitraegetuserste-1024x538

TuS I gewinnt Kellerduell mit 4:0

Bei herrlichem Wetter war es ein hartes Stück Arbeit für unsere Erste, am Ende hatte sich der Einsatz aber gelohnt, denn man ging mit einem 4:0-Sieg gegen die Sportfreunde aus Birkelbach vom Platz.

Die Startformation: Fillies – Gomes – Schott – Knoche – Mika – Weische – Kleinhorst – Pudding – Käthler – Dünschede -Maliqi

Nervöser Start beider Teams im Waldstadion

Unser Team kam in den ersten 20 / 25 Minuten nicht richtig ins Spiel. Die Nervosität der Truppe konnte man quasi fühlen. So waren die Spieler immer wieder nicht konzentriert genug im Spielaufbau und auch im Spiel gegen den Ball. Bei der Altinternationalen-Gang auf halber Höhe des Berges sollen da auch in diesem Abschnitt einige Unmutsäußerungen gefallen sein. Nach diesen besagten 25 Minuten kam das Team aber besser ins Spiel und spätestens mit dem Sonntagsschuss von Ardian Maliqi, der zunächst am Innenpfosten und dann im Tor der Sportfreunde landete, war unser Team im Spiel. Ich zitiere hier Can Sengöz, der heute einen erstklassigen Live-Ticker verfasste: “Tooooooooooooooorrrrrrrrrrrrr, 33 Spielminute!!! Ein Hammer von Maliqi, dieser nagelt das Leder vom 16 er Eck an den linken Innenpfosten – Einfach nur ein Traumtor”. Damit ging es dann auch schon in die Halbzeit und der fleißige Reporter schrieb: “Halbzeit im Waldstadion, der TUS führt 1:0.
Fazit nach 45 Minuten: schwacher Beginn, besseres Ende und das Bier schmeckt.” Dem ist nichts hinzuzufügen.

TuS baut Führung in Hälfte Zwei aus

Kapitän Raphael Knoche musste grippegeschwächt zur Halbzeit passen und wurde durch “Schutzmann” Nico Höckel ersetzt, der wegen eines Einsatzes bei der Polizei erst später zum Spiel kommen konnte. Eben dieser Höckel war es dann, der in der 56. nach einer Ecke volley am 16er in Richtung Birkelbacher Tor schoss und dessen Schuss leicht abgefälscht auch den Weg in das Gästegehäuse fand.

Für das 3:0 zeichnete sich unser Timo (Pudding) Jürgens dann nur drei Zeigerumdrehungen später per Kopf verantwortlich (einfach ein Kofballungeheuer unser Holzener). Damit war das Spiel auch quasi entschieden. Auch wenn in der Schlussphase bei mehr Konzentration noch Treffer für unser Team hätten fallen können. In dieser Phase hatte der TuS aber auch noch Glück im Unglück. Nach einem Zusammenprall im 16er blieb der wieder mal starke Rückhalt des Teams, Fabian Fillies, zunächst mehrere Minuten am Boden liegen, konnte jedoch zum Glück weitermachen. Für das 4:0 zeichnete sich dann erneut unser stark aufspielender Ardian Maliqi verantwortlich.

Damit war die Messe gelesen und unser Team hat den Anschluss ans Mittelfeld quasi gefunden. Nach dem Spiel war klar wie wichtig dieser Sieg war, denn auch TuRa Freienohl gewann das Heimspiel gegen Eslohe mit 2:0.

Zu erwähnen wäre da noch, dass sich unser Fußballexperte Bruno Senske nach dem Spiel schnell festlegte: “Noel Gomes war für mich der Spieler des Spiels.” Dem schließen wir uns hier gern an. Klasse Leistung Noel !!!!!

Nächste Woche geht’s nach “Ass Wi Wu”, da hoffen wir wieder auf reichlich Unterstützung !!!!!!