beitraegetuserste-1024x538

TuS-Erste will auch in Allendorf in der Erfolgsspur bleiben

Nach dem verdienten „Auswärtsdreier“ am vergangenen Wochenende in Arnsberg, wartet auf den TuS Vosswinkel am Freitag bereits die nächste schwere Aufgabe in der Ferne. Das Spiel gegen die SG Allendorf/Amecke ist ein Nachholspiel des 17. Spieltages. Zwar wartet mit der SG der Tabellenvorletzte der Kreisliga A Arnsberg auf den TuS, aber genau diese Voraussetzung sorgt für ein schwieriges Unterfangen.

Allendorf/Amecke benötigt Punkte im Abstiegskampf

Die SG Allendorf/Amecke hat in der laufenden Spielzeit 14 Punkte gesammelt. Bei nur zwei Zählern Rückstand auf das rettende Ufer wird der Gastgeber alles Mögliche versuchen, wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu sammeln. Welch unangenehmer Gegner die SG sein kann, musste unter anderem Tabellenführer TuS Oeventrop am eigenen Leibe erfahren. Am 16. März ergaunerte sich die SG Allendorf/Amecke dort einen eindrucksvollen Punkt. Der TuS ist also gewarnt.

Grebe erwartet kampfstarken Gegner

Die Mannschaft des TuS Vosswinkel bereitet aktuell richtig Freude. Tabellenplatz drei mit vier Punkten Rückstand auf den Platz an der Sonne stimmen den TuS-Fan optimistisch. Grund zu träumen oder übermäßig euphorisch zu sein gibt es indes nicht. Denn wie auch TuS-Zampano Lars Kleinhorst weiß, „muss jedes Spiel erstmal gespielt werden, zumal das nächste Spiel immer das schwerste ist“. TuS-Trainer Marco Grebe geht optimistisch in die Begegnung und „möchte natürlich was Zählbares mitnehmen“, warnt aber vor einem „kampfstarken Gegner“. Nicht mit im TuS-Aufgebot sind die Gebrüder Keute sowie Pascal Nölke.

Anstoß auf dem Sportplatz Im Hespel in Allendorf ist um 19:30 Uhr. Die Mannschaft freut sich über jeden Unterstützer!