dsc06108

TuS Erste gewinnt 2:0 gegen den SV Schmallenberg/Fredeburg

Am Ende war es eine Energieleistung unserer Ersten Mannschaft, die zum zweiten Mal in dieser Saison drei Punkte bescherte. Im Gegensatz zum ersten Meisterschaftsspiel gegen Langscheid/Enkhausen war diesmal mehr Leidenschaft und mannschaftliche Geschlossenheit und weniger das Glück für den Sieg verantwortlich.

TuS geht nach 10 Minuten in Führung

Ausgerechnet einer unserer Youngster war es, der die Erste bereits nach 10 Minuten in Führung brachte. Nach einer Pudding-Ecke (Timo Jürgens) schaufelte der Neu-Innenverteidiger Tjard Weische den Ball über die Schmallenberger Linie und sorgte für den ersten Jubel im Waldstadion.

Das hatten sich die Schmallenberger natürlich anders vorgestellt. Immer wieder versuchten sie durch gute Diagonalbälle ihr Glück in der Offensive. Dort trafen sie an diesem Sonntag aber auf ein echtes Team. Die Füchse kämpften, liefen und spielten zusammen und zogen dem Gegner Angriff für Angriff den Zahn. So ging es dann auch mit der Führung in die Halbzeitpause.

Am Ende wird die kämpferische Leistung in Halbzeit zwei belohnt

Unverändert kam das Grebe/Bigge-Team aus der Halbzeit. Weiterhin war Schmallenberg/Fredeburg spielbestimmend, der TuS hatte aber ein Plus bei den "basics" Laufen, Kämpfen und Zusammenhalten. Und manchmal wird am Ende diese Leistung auch belohnt. Lars Kleinhorst war es dann, nach langer Verletzungspause erst seit kurzem wieder dabei, der in der 81. Minute zum 2:0 für die Füchse traf.

Die letzten Minuten spielte unser Team dann auch noch souverän runter und holte den zweiten Dreier letztlich nicht mal unverdient.

Ein Sonderlob an dieser Stelle an Jannik und Tjard, die als Youngster im Team ihre Sache heute UNGLAUBLICH gut machten. Ein weiteres Sonderlob geht an unseren Holzener im Team. Starke Leistung Pudding !!!!!

Nächste Woche geht's in Eslohe weiter - #geilerTuS