beitraegetusii

Reserve verliert deutlich gegen Tabellendritten

SG Balve Garbeck – TuS Voßwinkel II 5:0

Am vergangenen Sonntag gab es für die TuS Reserve nichts zu holen. Der aktuell Tabellendritte aus Balve war deutlich stärker und siegte am Ende auch in der Höhe verdient mit 5:0.

Trainer Schweda ließ sich heute von Michael Kauke vertreten, der allerdings auf einige Spieler verzichten musste. Neben dem Brüderpaar Schweda fehlten auch der ehemals beste Torjäger des Fußballsauerlands MotM9, Altmeister Schröder, Jannis Benthien, diverse Aushilfen aus der Ersten Mannschaft und der verletzte Spielführer Keßler, der immerhin auf der Bank Platz nahm. Kauke baute deshalb auf: Klein – S. Kampschulte, R. Dünschede, M. Hauschulte, Kuhfeldt – Schlüter, D. Panick, Siepmann, Prost, C. Hauschulte – Pavel.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Balve war in allen Belangen überlegen und so tapfer sich die Grünen auch wehrten, es war nur eine Frage der Zeit bis das erste Tor fallen würde. Nach 15 Minuten sorgte Schwartpaul dann für die Führung, die Kramer mit einem Doppelpack noch vor der Pause ausbaute. Einzig bei einem Schuss von Schlüter zeigten die Füchse mal Torgefahr. Ansonsten rollte Angriff um Angriff in Richtung TuS Gehäuse.

Nach der Pause änderte sich daran nicht viel und zu selten konnte für Entlastung gesorgt werden. Balve stand gut, spielte sicher und fand immer wieder Lücken in der TuS Defensive. Dennoch konnte bis kurz vor die, von Schiri Huff einberufene, Trinkpause die Null gehalten werden. Rüth und in der Schlussminute auch Schulte-Schmale schraubten das Ergebnis dann noch auf den 5:0 Endstand hoch. Lediglich Prosts Flanke an die Latte sorgte noch einmal für Torgefahr, kam aber auch aus dem Nichts.

Am Ende stand eine verdiente Niederlage, wo der jungen Mannschaft aufgezeigt wurde, dass man aktuell mit potenziellen A-Liga Aufsteigern nicht mithalten kann. Das kommt aber nicht wirklich überraschend und klar ist, dass die wichtigen Punkte im Abstiegskampf gegen andere Gegner geholt werden müssen. Diese „Bonuspunkte“ waren unerreichbar. Weiter geht’s nach der Osterpause gegen Hachen. Anstoß ist ausnahmsweise erst am Sonntag um 17 Uhr im Waldstadion. Wie wichtig Unterstützung ist muss denke ich kaum nochmal erwähnt werden.                                                                                                                     MKe

Stimme zum Spiel:

Christoph Hauschulte: Ich bin natürlich verärgert, aber die Niederlage ist klar verdient. Ist auch nicht mein Wetter mit der Hitze hier. Nach 10 Minuten war mir klar: Eule, hier holste heute nichts außer vielleicht einen Sonnenbrand.