pokaltus

Kreispokalfinals 2017: TuS Vosswinkel schreibt Geschichte

Meilenstein in der Vereinsgeschichte am Vatertag

Am morgigen Donnerstag (Vatertag) schreibt der TuS Geschichte. Denn egal wie die Spiele im Hüstener “Große-Wiese-Stadion” ausgehen, der TuS Vosswinkel ist der erste Verein im Kreis Arnsberg, der mit den Alten Herren, der Reserve und der Ersten Mannschaft im Pokalfinale vertreten ist.

Aber war der TuS eigentlich schon mal im Kreispokalfinale ???????
Ex-TuS-Landesliga-Spieler Gerhard Wolf erklärt, dass die TuS-Erste ein Pokalfinale zuletzt Ende der 60er / Anfang der 70er Jahre erreicht hat. Damals, also vor rund 50 Jahren, soll dabei ein Sieg errungen worden sein. Für TuS Präsident Thomas Weber gibt es aber noch etwas viel Wichtigeres: „Der Zusammenhalt und das Miteinander im Verein erscheinen dieser Tage so stark wie noch nie. Zu den Halbfinalspielen der Ersten, der Alten Herren und der Reserve waren jeweils zahlreiche Mitglieder der anderen Mannschaften sowie Fans aus Verein und Dorf anwesend, um die jeweils Aktiven zu unterstützen. Man spürt einen regelrechten Ruck, der durch den Verein gegangen ist. Das ganze Dorf freut sich nun auf das dreifache Pokalfinale in Hüsten.“

Die Frage ist allerdings, ob nach den drei Endspielen auch neue Pokale in unserem Vereinsheim stehen werden?

 

“Alte Herren” eröffnen den Endspieltag um 12:30 Uhr

Die Altmeister unseres Vereins treffen im Finale um 12:30 Uhr auf den SSV Küntrop.  Das spielstarke Team aus Neuenrade schaltete in den ersten Runden die Teams vom SV Bachum/Bergheim (2:0), DJK GW Arnsberg (4:2) und SV Affeln (3:1) aus. Unsere AH waren gegen den SC Neheim (5:4), SSV Stockum (8:0) und die SG Sundern/Westenfeld (3:1) erfolgreich.

Das Team um das Coach-Duo Breuer/Schlüter hat extra in den beiden letzten Wochen noch ein paar Sonderschichten eingelegt und tritt bis auf Ralf Stecken und Marcus Selka (verletzt), sowie “Sule” Beringhoff (Urlaub) in Bestbesetzung an. “Nach der 0:4 Niederlage vor zwei Jahren, haben wir sicher noch eine kleine Rechnung offen. Aber an einem guten Tag können wir am Donnerstag auch die spielstarken Küntroper schlagen. Dann setzt die “Alte Herren” auch voll auf die starke mannschaftliche Geschlossenheit, wie in den Spielrunden zuvor”, freut sich Axel Schlüter auf das Pokalfinale und da die “Alten Herren” auch die traditionelle Vatertagswanderung mit Kind und Kegel wegen des Finals canceln mussten, wäre der Sieg im Pokalfinale der willkommene Ausgleich dafür. ….wir drücken die Daumen!!!!!

 

Reserve nach Klassenerhalt heiß auf den Pokal

Nach dem Klassenerhalt am vergangenen Wochenende wartet am morgigen Donnerstag ein weiteres Highlight für unsere Reserve.

Um 14:30 Uhr steigt das Finale des Reservepokals auf dem Kunstrasenplatz am Stadion “Große Wiese”, für das sich unsere Zweite erstmals qualifizieren konnte. Durch Siege über Müschede II, die eigene Dritte und Erlenbruch II zog die Mannschaft von Trainer Thomas Schweda ins Finale ein. Gegner wird der A-Ligist TuS Sundern II sein, welcher sich mit Siegen gegen Langenholthausen II, Grevenstein/Hellefeld II und Langscheid II ins Endspiel schoss.

“Wir sind sicherlich klarer Außenseiter gegen Sundern, wollen uns aber so teuer wie möglich verkaufen”, räumte Schweda vor dem Spiel ein. “Aber in einem Spiel kann alles passieren und der Pokal hat ja bekanntermaßen seine eigenen Gesetze”, fügte er augenzwinkernd hinzu und zahlte direkt 6€ ins Phrasenschwein.

Bis auf Jannis Benthien und Mihaita Pavel (beide Urlaub) stehen alle Spieler zur Verfügung, sodass Coach Schweda die Qual der Wahl hat, welche Elf er ins Rennen schicken wird.

“Für uns ist es nach dem schwierigen Saisonverlauf die Kirsche auf dem Sahnehäubchen im Finale dabei zu sein. Die meisten hatten noch nicht die Ehre in einem Pokalfinale zu spielen, deshalb wollen wir das Spiel und den gesamten Tag genießen. Wir fahren aber nicht nach Hüsten um uns alles mal anzuschauen, sondern wir werden alles raushauen was geht, um Sundern ein Schnippchen zu schlagen”, sagte Fußball-Geschäftsführer und Co-Trainer Christoph Hauschulte.

“TuS auf drei – eins, zwei, drei – TuS!”

 

Erste gegen Meister Gierskämpen um 16:30 Uhr im Stadion

Das dritte Endspiel startet dann um 16:30 Uhr im Stadion auf Rasen. Das Team von Marco Grebe und Uli Bigge muss zum dritten Mal in dieser Saison gegen den Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga FC BW Gierskämpen antreten. Gierskämpen sorgte im Halbfinale für den “Hammer” dieser Pokalrunde. Das Team von Christian Hunecke schickte in regulärer Spielzeit den Westfalenligisten SC Neheim mit 3:2 nach Hause.

Auch unser Team hatte zwei Highlights im Krombacher Kreispokal: In der zweiten Runde siegte man glatt mit 3:0 gegen den Bezirksligisten aus Langenholthausen und im Halbfinale gelang ein Sieg über die Herdringer Krähen (ebenfalls Bezirksliga) mit 3:2. Gegen Gierskämpen setzte es in der Liga aber zwei Niederlagen in dieser Spielzeit. Nach einem 3:1 auswärts im Hinspiel, gab es in der Rückrunde gar ein 1:5 auf eigener Wiese.

Davon lässt sich das Team aber nicht beeinflussen. Coach Grebe: “Wir haben bisher eine gute erste Saison mit dem neuen Team gespielt und das, obwohl wir 10 neue Spieler integrieren mussten. Das Finale ist natürlich unser Spiel des Jahres auch wenn Gierskämpen natürlich klarer Favorit ist. Sie haben uns diese Saison zwei mal verdient geschlagen, die Liga klar beherrscht und steigen somit völlig verdient auf. Aber wir haben in den letzten Wochen gut gearbeitet und wollen alles versuchen den Pokal nach Vosswinkel zu holen. Es wird schwer aber in einem Spiel ist alles möglich….”

Bis auf David Bette (beruflich in Spanien) und den frisch am Kreuzband operierten Jonas Funke ist das Team komplett und “heiß” aufs Finale !!!!!!

So, liebe TuS-Fans……..so ein Highlight gibt es vielleicht nie wieder. Also, dieser Vatertag MUSS dem TuS gehören. Sucht die Trommel raus, wo sind die Hupen? Habt Ihr an die Fanfaren gedacht? TuS-Schal um, Eike hat es bei der BVB-Meisterschaft vorgemacht. Und dann ab nach Hüsten. Wir brauchen jede Unterstützung, wir brauchen EUCH !!!!!

Wir sehen uns in Hüsten !!!!
CH, MKe, DBe, MK, RK, UB