beitraegetuserste-1024x538

Freitagsspiel: TuS gegen Beckum

„Jedes Spiel ist anders. Auch morgen muss erst einmal gewonnen werden.“ So tönte es von unserem Betreuer Nr. 1 beim gestrigen Spielausschuss. Dabei hat er vollkommen recht: Als Tabellendritter geht der TuS heute Abend gegen den Vorletzten als klarer Favorit ins Spiel. Beckum hat sich jedoch auch schon in der Vergangenheit immer wieder als unangenehmer Gegner präsentiert. Von den letzten 22 Duellen errang der Gegner 6 Siege und 6 Unentschieden und konnte damit in mehr als der Hälfte der Spiele etwas Zählbares mitnehmen. Vorsitzender Weber füllte das Phrasenschwein endgültig als er behauptete: „Morgen die Pflicht (Beckum) und Sonntag die Kür (Bachum).“

 

Die Mannschaft wird schlau genug sein, mit der richtigen Einstellung und mit voller Konzentration in das Spiel zu gehen. Darauf haben auch Trainer Grebe und Co. Bigge in der verkürzten Trainingswoche hingearbeitet. Beim Personal gibt es das nächste Sorgenkind. Torben Keute hat sich bei seinem Reserveeinsatz am letzten Sonntag schwer am Knie verletzt, so dass er bereits nach 10 Minuten ausgewechselt werden musste. Wie lange er ausfallen wird und wie schwerwiegend es letztendlich ist, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Lukas Berens ist bekanntermaßen aus beruflichen Gründen umgezogen. Nach Kenntnis des Schreibers wird er an diesem Wochenende nicht zur Verfügung stehen. Innenverteidiger Nico Höckel, der am Sonntag Goalgetter Oberreuther in Bruchhausen voll im Griff hatte, ist fraglich. Dafür scheint der Einsatz von Kapitän Raphael Knoche ungefährdet, was nach dem durch Rot geahndeten Foul an ihm am Sonntag zunächst nicht sicher zu sagen war.

 

Die Beckumer hinterließen am gestrigen Donnerstag bereits einen Warnschuss im Waldstadion. Mit Ihrer zweiten Garnitur besiegten sie unsere Dritte mit 3:1. Dabei erzielten sie ein astreines Tor in den Winkel mit einem Freistoß von der Mittellinie. Keeper Fabian Fillies will also gewarnt sein.

 

Ansonsten ist in der Voßwinkeler Arena alles angerichtet. Thekenchef Wowo und Würstchenchef Herbert weilen bei der Versammlung des Schalke-Fan-Clubs und werden von Azubi 3 und Präsi vertreten. Sollte TuS in Führung gehen, könnte sogar noch der Glühwein geöffnet werden, damit bei den erwarteten Temperaturen um den Gefrierpunkt niemand frieren muss.

 

Also bis gleich: Anstoß 19:30 Uhr!