Flutlicht Schaden

Flutlichtproblematik überschattet die Winterpause

Am 22.12.2018 ereilte uns alle ein großer Schock: In der vorangegangene Sturmnacht war ein Flutlichtmast auf ca. 3 – 4 Meter Höhe abgeknickt und in die Geländeumzäunung hinein gekracht. Glück im Unglück: Es gab keine Personenschäden und die Sachschäden begrenzten sich auf den Masten selber sowie ein zwei Meter breites Zaunelement.
Daraufhin musste der Vorstand erst einmal die Sportanlage sperren. Die erste gute Nachricht erreichte uns dann in der ersten Januarwoche. Die Gebäudeversicherung der Stadt Arnsberg sagte dort bereits zu, für den entstandenen Schaden aufzukommen. Das nächste Problem war jedoch abzusehen und folgte prompt.

img-20190122-wa0010
Die vom Verein angeregte und von der Stadt kurzfristig beauftragte Standsicherheitsprüfung der 7 anderen Flutlichtmasten, welche aufgrund der Anwesenheit der Fachfirma direkt in der 2. KW erfolgen konnte, brachte ein vernichtendes Ergebnis. Alle Flutlichtmasten müssen entfernt werden. Die Sperrung der Anlage muss solange aufrecht erhalten bleiben. Im Hinblick auf die am 28.01.19 beginnende Wintervorbereitung des Frauen- und der Herren-Teams eine Katastrophe.

img-20190122-wa0008
Die Stadt Arnsberg handelte schnell und erteilte innerhalb weniger Tage den Auftrag zum Abriss der Flutlichtmasten, was aufgrund der von diesen ausgehenden latenten Gefahr unumgänglich war. So kann man erfreulicherweise mitteilen, dass bereits am gestrigen Dienstag der Abbau begonnen hat und die Masten heute aufs Kreuz gelegt wurden. Nun besteht keine Gefahr mehr und die Platzanlage wird zu Tageslichtzeiten wieder nutzbar sein.

img-20190123-wa0003
Um auch zu den für die Seniorinnen und Senioren erforderlichen Abenzeiten ein Training zu ermöglichen, soll kurzfristig eine Trainings-Notbeleuchtung für mindestens eine Platzhälfte installiert werden. Hierfür zeigt sich der Verein selbst verantwortlich.

img-20190123-wa0018
Alle weiteren benötigten Platzzeiten in den Abendstunden sollen bei Nachbarvereinen im Umkreis stattfinden. Dazu sind bereits viele Gespräche geführt und Zeiten akquiriert worden.
Der Spielbetrieb zu Tageslichtzeiten ist somit auch nicht mehr gefährdet. Für das Sportfest mit den Kreispokalendspielen wird ebenfalls kein Flutlicht benötigt.

img-20190123-wa0015
Im Weiteren geht es nun um die Planung und den Bau einer neuen Flutlichtanlage. Der Verein hat bislang ausschließlich positive Signale der Stadt Arnsberg dazu erhalten. Ein Statiker wird in der kommenden Woche die Wiederverwendbarkeit der Fundamente prüfen. Drücken wir alle die Daumen, dass wir in naher Zukunft wieder eine vollständige Platzanlage nutzen können.

img-20190122-wa0005